Johann Gottlob Fiedler

(1735 Schlesien - nach 1818) Im 7-jährigen Krieg reiste er für mehrere Jahre nach England und liess sich auf dem Rückweg in Berlin nieder, wo er 34-jährig sein Meisterstück anfertigte. Den Rokokostil seiner Lehrzeit hatte er hinter sich gelassen und prägte fortan mit dem englisch beeinflussten Neoklassizismus als einer der ersten (vielleicht der erste) und innovativsten Ebenisten im deutschsprachigen Raum die preussische Hauptstadt Berlin.
(1735 Schlesien - nach 1818) Im 7-jährigen Krieg reiste er für mehrere Jahre nach England und liess sich auf dem Rückweg in Berlin nieder, wo er 34-jährig sein Meisterstück anfertigte. Den Rokokostil seiner Lehrzeit hatte er hinter sich gelassen und prägte fortan mit dem englisch beeinflussten Neoklassizismus als einer der ersten (vielleicht der erste) und innovativsten Ebenisten im deutschsprachigen Raum die preussische Hauptstadt Berlin. Als Hofebenist Wilhelm II bestückte er mit etlichen hochkarätigen Arbeiten die königlichen Residenzen. Trotzdem ist noch relativ wenig über ihn bekannt, obwohl ihm in letzter Zeit immer mehr Möbel(-Gruppen) dank der wissenschaftlichen Aufarbeitung von Dr.A.Stiegel zugeordnet werden können.